Samstag, 18. Mai 2013

Blümchen in Schokolade

Wir waren heute bei den Schwiegereltern zum Grillen eingeladen. Da habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, einen Kuchen mitzubringen. Es sollte nichts zu aufwändiges sein, aber trotzdem einen tollen "WOW-Effekt" besitzen. Und das ist wirklich ganz gut gelungen. Vom Schwiegervater kam ein "wirklich sehr, sehr gut" und von meiner Schwiegermutter die Frage, ob sie den restlichen Kuchen behalten dürfen. Von meinem Stiefsohn 2 erhobene Daumen :)
Vielen Dank an eine Bekannte, die mich inspiriert hat.



Als erstes wird das rosane Innenleben hergestellt. Dafür habe ich einen Sandkuchen in der gleichen Kastenform gebacken, in der später ebenfalls "das Endprodukt" gebacken wird.

Rezept für den Sandkuchen:

250g Mehl
250g Butter
250g Zucker
4 Eier
1 Prise Salz
1Tl Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
ein paar Tropfen Aroma Buttervanille

Butter , Zucker , Eier und Vanillezucker schaumig rühren. Aroma zufügen. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und unter rühren zugeben und danach mit Lebensmittelfarbe einfärben.Ca. 1Stunde bei 180 Grad backen.

Nach dem Auskühlen den Kuchen anschneiden und die gewünschten Formen mit Keksausstechern ausstechen. Ich habe hierfür den Blumen-, und Tulpenausstecher aus der Frühlingsspezialausgabe von "Torten dekorieren" benutzt. Die kleineren Blumenausstecher für den Anfang und das Ende, die grösseren Tulpen für die Mitte des Kuchens.

Mein Tipp: Nicht zu kleine oder grazile Ausstecher benutzen, da sonst die Gefahr besteht, dass die Form vom Schokoladenteig zerdrückt werden.




Danach geht es an den Schokoladenkuchen, für das leckere Aussrenrum :).

Rezept:

200g Sahne
180g Zucker
160g Mehl
80g Kakao
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
4 Eier
Rumaroma
Kuvertüre

Sahne, Zucker, Mehl,  Kakaopulver, Vanillezucker, Backpulver, Eier und Rumaroma gut verrühren, bis ein dünnflüssiger Teig entsteht.

Die Hälfte vom Schokoladenteig in die Kastenform füllen. Dann die ausgestochenen Formen schön eng aneinander in einer Reihe in den Teig drücken und den Rest des Teiges gleichmässig in der Form verteilen.



Im vorgeheizten Ofen bei 180° Ober- und Unterhitze ca. 50-60 Min. auf der mittleren Schiene backen. 10 Min. in der Form abkühlen lassen und aus der Form lösen. Den Kuchen auf einem Kuchenrost auskühlen lassen. Wenn dieser komplett ausgekühlt ist, kann der Schokokuchen mit Kuvertüre eingepinselt werden.

 
 
 
 
 
Ich hatte etwas bedenken, dass die Formen verschoben oder zerdrückt wurden. Aber diese Sorgen waren total unnötig. Ich finde, der Kuchen ist wirklich sehr toll geworden :)


 





Kommentare:

  1. liebe martina
    der kuchen war suuper-lecker! der effekt ist toll und so ist es ein richtiger hingucker. danke dir fürs rezept :)
    liebe grüsse sweet sins

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich total :) Und lieben Dank für deinen Kommentar :)

    AntwortenLöschen