Sonntag, 12. Dezember 2010

Schlemmerei zum 3. Advent

So, da sich meine Bronchitis etwas gebesser hat, habe ich heute wieder etwas gezaubert.
Ich habe mich heute zum ersten Mal an Vitello tonnato getraut. Die Freundin meiner Mutter hat mir das Rezept verraten und extra Thonmajo aus Italien mitgebracht. Und es wurde wirklich super. Sogar das Schneiden hat gut geklappt, sieht man auf dem Foto aber leider nicht.

Mit Reis und Tomatensalat wurde diese Vorspeise zur Hauptspeise befördert:


Ich habe zwar die Karpern auf dem Foto vergessen, aber das ist ja nicht so schlimm :o).

Hier das Rezept für 4 Personen:

Für das Fleisch
1kg Kalbsnuss
Salz, Pfeffer
2 Essl. Öl
1/2 - 3/4 Liter Weisswein
3/4 Liter Gemüsebrühe
1 Zwiebel mit 1 Lorbeerblatt und ein paar Nelken gespickt
10 Pfefferkörner

Für die Sosse
200g Thon in Öl
Saft von einer Zitrone
2 Essl. Olivenöl
Einige Essl. Thonmajo (normales Majo tut es aber auch auf jeden Fall)

Kalbfleisch säubern und mit Salz und Pfeffer einreiben.
Im Öl rundum anbraten, mit Wein ablöschen und die Brühe angiessen.
Zwiebel und Pfefferkörner zugeben. Aufkochen lassen und bei schwacher Hitze ca. 1.5 Stunden ziehen lassen. Danach im Sud abkühlen

Für die Sosse Thon abtropfen und mit Zitronensaft, Öl und ca. 1/8 Liter Sud zu einer glatten Creme pürieren. Majo dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fleisch in dünne Scheiben schneiden und auf einer Platte anrichten. Mit Sosse überziehen und mit Karpern bestreuen.

Guten Appetit!

Kommentare: